Posts

Es werden Posts vom Juni, 2016 angezeigt.

Internet of Things - die neue Herausforderung des Marketings

Bild
Internet of Things (IoT) - Sensoren, mobile Endgeräte bis hin zu Haushaltgeräten werden via Netzwerke mit Computersystemen verbunden - haben enorm an Bedeutung gewonnen und gewinnen laufend dazu. Laut Gartner waren 2015 über 5 Mia. Geräte mit dem Internet verbunden. Mit dem Wegfall der SIM-Karten und sonstiger technischen Fortschritte wird die Zahl mit dem Netz verbundenen Gerätschaften explodieren. Diese Entwicklung darf als einer der Treiber der Digitalisierung bezeichnet werden, die insbesondere die Geschäftsprozesse verändern wird. Es entsteht ein neben dem Menschen verursachten steten Datenstrom ein Datenstrom der Maschinen und Geräten. Die Analyse dieser Datenströme wird zu Verbesserungen der Geschäftsabwicklungen führen und die Performance verbessern, da Probleme rascher erkannt und behoben werden können. Selbstredend entstehen dabei potentielle Fortschrittsfelder.

Doch dies ist nur ein Aspekt. Man darf davon ausgehen, dass auch die Erkenntnisse über das Verhalten der Konsumente…

FinTech: Da rollt eine Angst einflössende Lawine auf den Schweizer Finanzplatz zu...

Bild
Kleinkariert wie in einem der letzten Bond-Filme dargestellt, verhält sich der Finanzplatz Schweiz auch in der Realität. Davon zeugt auch das 15-jährige lamentieren darüber, ob man jetzt einen Bezahl-App will oder nicht. Dann übt jede Schweizer Bank vor sich hin, um am Ende klein beizugeben und dem oft geschmähten Staatsbetrieb PostFinance den Lead zu überlassen, um vereint gegen den ausländischen Angreifer Apple mit seiner Lösung Apple Pay anzukommen.


Immerhin scheint den Nadelstreifen klar geworden zu sein, dass Micro-Transaktionen via SmartPhones das Einfallstor für ausländische Firmen auf den Finanzplatz Schweiz darstellt. Ein trojanisches Pferd in Form von Apps. Denn haben sich erst die Konsumenten daran gewöhnt, dass alles was mit Geld zu tun hat, über das Handy erledigt werden kann, wird das nicht beim Bezahlen an der Kasse bleiben. So rollt eine Lawine an Applikationen auf uns zu, die jedem Bankangestellten zu denken geben müssen.

Das fängt erst bei Apps für KMUs an und wird sic…

Siroop: Überlassen Amazon und Alibaba den Schweizer Online-Detailhandel COOP und Swisscom?

Bild
Siroop ist mit Trommeln und Trompeten im Schweizer Markt aufgezogen, um erklärtermassen den Kampf gegen den drohenden Markteintritt von Amazon und Alibaba aufzunehmen.

Nun stellt sich die Frage, ob das in den Machtzentralen in den USA und China überhaupt wahrgenommen wurde und ob das dort Eindruck gemacht hat?




Es folgen in den Kommentarspalten zu diesem Post fünf Einschätzungen von Betriebswirtschafts-Studierenden im letzten Semester ihres Bachelor-Lehrganges im Rahmen des Moduls International Marketing.

Warum die Digitale Transformation nicht Chefsache ist

Bild
Abgeleitet von der Binsenwahrheit, dass Marketing Chefsache sei - man erinnere sich an Nicolas Hayek sen., der diese Mär stets vertreten hat und er gut vertreten konnte, denn er war ein Marketing-Naturtalent - trifft man diese Untatsache auch in abgewandter Form in Sachen Digitale Transformation. Was aber ums Himmelswillen, wenn dem Chef die Talente zu den sich stellenden Herausforderungen fehlen? Muss denn ein Chef wirklich alles können? Nein, wirklich nicht. Und die schlimmsten Chefs sind jene, die meinen sie könnten alles.

Was muss ein Chef wirklich können? Er muss die Besten um sich scharren und er muss das Talent haben, die Besten bestmöglich motivieren und anführen zu können. Ich meine, der beste Chef ist jener Mensch, der menschliche Reife besitzt und auch sonst noch so gute Eigenschaften hat, um ihm blind folgen zu können. Leider sind solche Chefs verdammt rar. Ich weiss.

Nun, das Thema hier ist die Fragestellung, ob die Digitale Transformation Chefsache ist oder nicht. Ich nehm…